CITS » Lehre » Wintersemester2018/2019

Seminar zu Real World Cryptanalysis

In diesem Seminar behandeln wir (praktisch) relevante Themen. Das Seminar richtet sich an Studierende des BSc. und MSc.
Sie haben die Vorbesprechung am Donnerstag, den 19.07.18, 12:00, NA4/64 verpasst bzw. Das Senden der Prioritäten bis 1.8.2018 verpasst? Kein Problem.
Senden Sie uns bitte bei konkretem Interesse das Seminar zu besuchen, nach kurzer Beschäftigung mit den folgenden FREIEN Themen. Die Zuordnung erfolgt möglichst nach Priorität unter Vorbehalt von Änderungen.

Dozent Zeit Raum Erstmals am
Prof. Dr. Alexander May Dienstag 10:00-12:00 Wasserstraße 221, Etage 4 Dienstag, 9.10.2018
Themenübersicht
Datum Name Titel und Literaturhinweis Betreuer
09.10. Ole Lemke Fingerprinting Cryptographic Protocols with Key Exchange using an Entropy Measure Alex Helm
16.10 Dominik König Measuring Popularity of Cryptographic Libraries in Internet-Wide Scans Matthias Minihold
23.10. Ibrahim Akkulak Untagging Tor: A Formal Treatment of Onion Encryption Matthias Minihold
30.10. Simon Rohlmann eFail Matthias Minihold
06.11. FREI Finding collisions for SHA-1 Alex Helm
13.11. Christoph Koletzko DolphinAttack: Inaudible Voice Commands Alex Helm
20.11. FREI Adversarial Machine Learning
Synthesizing Robust Adversarial Examples, Black-box Adversarial Attacks with Limited Queries and Information (filter what's necessary)
Alex Helm
27.11. Christopher Walczewski Be Selfish and Avoid Dilemmas: Fork After Withholding (FAW) Attacks on Bitcoin A. May
04.12. FREI Solidus: Confidential Distributed Ledger Transactions via PVORM A. May
11.12. Vincent Philipp Göbels OmniLedger: A Secure, Scale-Out, Decentralized Ledger via Sharding A. May
18.12. FREI T/Key: Second-Factor Authentication From Secure Hash Chains Andre Esser
08.01. Lukas Stennes Hard drive encryption schemes Andre Esser
15.01. FREI On the Economics of Offline Password Cracking Andre Esser
22.01. Julian Schürck NetSpectre Alex Helm

Modus:

Es besteht grundsätzlich Anwesenheitspflicht für alle Teilnehmer. Sprechen Sie uns in der Woche vorher an, falls Sie verhindert sind.

Für die Dauer Ihres Vortrags sollten Sie 60 Minuten inklusive Erläuterung von Zwischenfragen anpeilen.

Sie sollten sich bis spätestens 2 Wochen vor Ihrem Vortrag selbstständig bei Ihrem Betreuer persönlich melden, das Verständnis des Inhalts zeigen und vorab mindestens einen groben Vorschlag der Präsentation senden. Sollte es Verständnisprobleme geben, sind diese vorab, wenn nötig in Rücksprache mit Ihrem Betreuer, auszuräumen.

Zu Ihrem Vortrag gehört ein kurzes ein-, maximal zweiseitiges (Rückseite) Handout in LaTeX erstellen und mitbringen.

Spätestens 1 Woche vor Ihrem Vortrag werden Sie Ihrem Betreuer Ihr fertiges Handout und Ihre Vortragsfolien präsentieren (falls Sie welche benutzen), sowie Ihren Vortrag bereits im Wesentlichen fertig ausgearbeitet haben.


Ein Versäumnis dieser Fristen ohne vorherige Absprache, oder unselbstständige Bearbeitung kann zum Nichtbestehen des Seminars führen.