MysteryTwister C3

MysteryTwister C3 - Ein internationaler Krypto-Wettbewerb




MysteryTwister zeigt, wo Kryptologie überall eine wichtige Rolle spielt: Sei es im privaten oder öffentlichen Leben, in Wissenschaft und Forschung. Des Weiteren bietet MysteryTwister Aufgaben verschiedener Schwierigkeitsstufen, um sich daran messen zu können. Das Wichtigste ist aber der Spaß am Rätseln und die Freunde an einer nicht alltäglichen Herausforderung.

Hauptwerkzeug von MysteryTwister sind dabei sog. Challenges - aufgeteilt in vier Schwierigkeitsgrade. Diese Challenges können so einfach sein wie die Entschlüsselung einer Caesar-Chiffre (Level I) oder so hart wie das Brechen eines modernen Verschlüsselungsverfahren wie AES - Advanced Encryption Standard (Level III). Manche Challenges sind sogar bisher gänzlich ungelöst (Level X). Die verschiedenen Themen, die die Challenges abdecken, sollen einem breiten Publikum einen Überblick über die Kryptologie geben. Die vier Schwierigkeitsgrade in MysteryTwister C3 bieten kryptographische Herausforderungen sowohl für Studenten, die gerade erst begonnen haben, etwas über Kryptographie zu lernen, als auch für Experten mit langjähriger Erfahrung.

Der Spion, der sich selbst überlistete, verschlüsseltes Kriegstagebuch

Als Widerstandskämpfer spionierte Antonio Marzi im Zweiten Weltkrieg die Deutschen aus. Seine verschlüsselten Funksprüche sammelte der Italiener in einem Tagebuch - und vergaß die Codierung. Jetzt hat ein deutscher Experte das Rätsel gelöst.
Von Klaus Schmeh und Tobias Schrödel, SPIEGEL ONLINE